Grundbuchrechner

Grundbuchrechner: Wie hoch sind die Notar- und Grundbuchkosten?

Auf der Suche nach der passenden Immobilie sind neben dem Kaufpreis auch die Kaufnebenkosten für das gesamte Finanzierungsvolumen von Bedeutung.
Mit dem Grundbuchrechner von Dr. Klein können Sie bei einem Hauskauf oder –bau einfach und schnell die anfallenden Notarkosten und Grundbuchkosten berechnen. Denn jeder Immobilienkauf in Deutschland muss notariell beglaubigt werden, dafür fallen entsprechende Notarkosten an. Außerdem ist es erforderlich, die durch den Immobilienkauf entstehende Grundschuld sowie den Grundstückskauf im Grundbuch vermerken zu lassen. Auch hierfür müssen Sie Gebühren zahlen.

Die Kosten für den Notar sind im so genannten Gerichts- und Notarkostengesetz (GNotGK) hinterlegt. Auch die Gebühren für die Beurkundung sowie die Eintragung der Grundschuld beim Grundbuchamt sind dort festgeschrieben. Damit Sie nicht mühsam Gesetzestexte und Gebührenordnungen studieren müssen, haben wir unseren Grundbuchrechner konzipiert. Hier sehen auf einen Blick, mit welcher Summe Sie bei den Grundbuchkosten sowie den Notarkosten rechnen müssen.